Daniel Blazek

Rechtsanwalt (seit 2003), Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Partner.

Tätigkeitsschwerpunkte:

Kapitalmarktrecht, Haftungsabwehr (Vermittlung, Beratung, Geschäftsführung, Prospektierung, Delikt), Führung von Anfechtungsprozessen mit kapitalmarktrechtlichem Hintergrund.

Kontakt:

BEMK Rechtsanwälte, Niederwall 28, 33602 Bielefeld; Telefon: 0521 977 940-0; Telefax: 0521 977 940-10; E-Mail: d.blazek@rae-bemk.de.

Referenzen (Auswahl):

Das manager magazin führt Daniel Blazek als „Kapitalmarktexperten“ (Printausgabe 1/2016). Das Handelsblatt zitiert Daniel Blazek (Printausgabe vom 4. April 2014, „Die Mitwisser von der Bundesbank“) als „Kapitalmarktexperten“  bzw. als „Kapitalmarktspezialisten“ (Printausgabe vom 4. März 2013, „Das Systemversagen“) bzw. als „mutigen Chefankläger“ (Printausgabe vom 17. Januar 2012 im Zusammenhang mit einer großvolumigen Klage gegen deutsche Automobilhersteller).

manager magazin (print) Ausgabe 1/2016, 'Das gestutzte Einhorn'

Handelsblatt (print) vom 17. Januar 2012, 'Der mutige Chefankläger von Porsche'

Handelsblatt (print) vom 16. November 2015, 'Taschenspielertricks im großen Stil'

Handelsblatt (print) vom 4. April 2014, 'Die Mitwisser von der Bundesbank'

Handelsblatt (print) vom 13. Dezember 2013, 'Problematische Policen'

Handelsblatt (print) vom 4. März 2013, 'Das Systemversagen'

WirtschaftsWoche vom 26. März 2012: 'Millionenverluste nach Teldafax-Pleite'

Interview zur Nichtigkeit von Policen-Ankaufsmodellen, Februar 2017, diebewertung.de

Zum BaFin-Bescheid gegen die Lombardium: diebewertung.de, Dezember 2015

Interview zum Thema Nachrangdarlehen, diebewertung.de, Oktober 2015

kapital-markt intern, Special 20/2017: Plausibilität, Haftungsprozesse, Beweislast - Neues vom BGH
kapital-markt intern vom 27. Januar 2017, INFINUS, BGH
Gastbeitrag auf DASINVESTMENT.com zur Zurückweisung einer Revision in Sachen INFINUS durch den BGH, Januar 2017
Gastbeitrag auf DASINVESTMENT.com zur etwaigen Nichtigkeit von Policen-Ankaufsmodellen, Februar 2017

procontra online vom 6. Oktober 2015: 'Zeitbombe Nachrangdarlehen'

procontra online vom 13. August 2015: 'Proven Oil Canada: Die Jagd am Ziel vorbei'

Mandate und Erfahrung (Auswahl):

ACI Dubai Fonds (seit 2011): Haftungsabwehr für einen Manager im Zusammenhang mit behaupteter spezialgesetzlicher Prospekthaftung und Delikt in rund 250 Prozessen über zwei Instanzen.

INFINUS-Komplex 1 (seit Ende 2013): Haftungsabwehr für ehemalige vertraglich gebundene Vermittler des Haftungsdachs (über 100, die teilweise mehrmals in Anspruch genommen wurden); erste bundesweite Haftungswelle dieser Art mit den Schwerpunkten Grundsätze zu unternehmensbezogenen Geschäften, Handeln für einen anderen, besonderes persönliches Vertrauen, Delikt. Prozessführung vor diversen Landgerichten und Oberlandesgerichten (bislang Hamm, Düsseldorf, Köln, Karlsruhe, Stuttgart, Dresden, München, Schleswig); Etablierung flächendeckender Rechtsprechung, nach welcher vertraglich gebundene Vermittler grundsätzlich nicht persönlich haften.

INFINUS-Komplex 2 (seit 2016): Beratung und Vertretung eines Insolvenzverwalters im Komplex im Zusammenhang mit Ansprüchen gegenüber Versicherungsunternehmen aus übernommenen und eigenen Verträgen (tausende) sowie ausstehender Provisionen.

Captura, BWF, V+ (seit 2015): Beratung und Vertretung von insgesamt etwa 150 Finanzdienstleistern bei der Haftungsabwehr. Hauptsächliche Themenkreise dabei sind Verlustrisiken, Vereinbarkeit mit dem KWG, Nachrangigkeit, Plausibilität.

Travel 24 (2015): Projektauftrag Koordinierung der Überprüfung der Mittelverwendung einer Anleihe im Auftrag des Aufsichtsrats; dabei Teilprüfung der entsprechenden Vorgaben im Wertpapierprospekt.

Lkw-Kartell (seit 2016): Vertretung kleiner und mittlerer Transportunternehmer mit dem primären Ziel außergerichtlicher Regulierung der durch das Kartell zwischen 1997 und 2011 erlittenen Schäden aufgrund erhöhter Bruttolistenpreise.

John-Vermittlerfortbildung: Seit 2016 Referent zu Fragen der Haftung von Versicherungsmaklern und Finanzdienstleistern.